Möchten Sie Cookies zulassen?

Diese Seite verwendet permanente Cookies. Das bedeutet, es werden Dateien von Ihrem Browser auf Ihrem Gerät erzeugt, die von dieser Internetseite ausgelesen werden. Die Cookies werden dafür verwendet, um Funktionen dieser Seite zugänglich zu machen und die von Ihnen getätigten Einstellungen über einen längeren Zeitraum abzuspeichern. Bitte beachten Sie, dass das Speichern von Merklisten und der Kostenschätzung auf Ihre aktuelle Browser-Sitzung beschränkt ist, sollten Sie die Verwendung von permanenten Cookies untersagen. Genaueres zu den verwendeten Cookies und ihren Verwendungszwecken finden Sie in unserer Datenschutzbestimmung.

Erläuterungen zu den Prüfungsarten
Qualitätsprüfung

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) und der Prüfdienst des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. werden von den Landesverbänden der Pflegekassen beauftragt, in zugelassenen Pflegediensten Qualitätsprüfungen durchzuführen. Qualitätsprüfungen sind im Pflegeversicherungsgesetz vorgeschrieben und erfolgen seit 2011 jährlich. Qualitätsprüfungen in ambulanten Pflegediensten sind am Tag zuvor anzukündigen.


Prüfungsart

Qualitätsprüfungen erfolgen in Form von Regel-, Anlass- oder Wiederholungsprüfungen.

Regelprüfung

Die Landesverbände der Pflegekassen veranlassen in Pflegeheimen und Pflegediensten regelmäßig im Abstand von höchstens einem Jahr eine Prüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung oder den Prüfdienst des Verbandes der privaten Krankenversicherung e.V. Die Regelprüfung bezieht sich insbesondere auf wesentliche Aspekte des Pflegezustands und die Wirksamkeit der Pflege- und Betreuungsmaßnahmen.

Anlassprüfung

Anlassprüfungen liegt ein besonderer Anlass zugrunde. Anlässe können Beschwerden von Pflegebedürftigen oder Angehörigen sein. Betroffene Pflegebedürftige sind in die Prüfung einzubeziehen. Auch bei Anlassprüfungen erfolgt eine vollständige Prüfung der Pflegeeinrichtung und Pflegedienste.

Wiederholungsprüfung

Wiederholungsprüfungen können von den Landesverbänden der Pflegekassen veranlasst werden, um zu prüfen, ob bei zuvor durchgeführten Regel- oder Anlassprüfungen festgestellte Qualitätsmängel beseitigt worden sind.